Ein-blick

Da ist sie nun, aus Flecken in Schönheit hervor getreten.

 

Sie

 

Sie spricht und ich höre sie. Sie schweigt und ich verstehe sie.

Ich schweige, der Pinsel durchstreift mein Innerstes. Die Borsten kratzen Kruste weg. Bewegung um Bewegung, Form um Form. Da bist du, da bin ich.

Die Rinnsale des Wassers waschen Pigmente fort, hinterlassen erhellte Wege.

Verwundert das aus solch groben Flächen solch Zärtlichkeit heraus strömen kann, überrascht mich. Gedankenverloren, drehe ich den Pinsel im Wasserglas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.